A-Z

   
Sima Vaisman   Sima Waserman-Vaisman wurde 1903 in der Nähe von Kischinew im damaligen Bessarabien geboren. Nachdem sie ihr Medizinstudium in Bukarest absolviert hatte, wanderte sie in den dreißiger Jahren nach Paris aus, studierte dort weiter und wurde Zahnchirurgin. 1930 heiratete sie Pinkas Vaisman, der schon 1937 starb. Zu Beginn des Krieges flüchtete Sima Vaisman nach Lyon. 1942 wurde sie in Mâcon verhaftet, kam in verschiedene Lager und wurde schließlich im Januar 1944 nach Auschwitz deportiert. Nach der Befreiung praktizierte sie in Paris wieder als Zahnärztin und sprach zunächst 40 Jahre lang nicht über ihre Erlebnisse im Todeslager. 1997 ist Sima Vaisman gestorben.


Im Lilienfeld Verlag von Sima Vaisman:
IN AUSCHWITZ

 

     
 


Suche

 
Lilienfeld Verlag Vorschau Frühjahr 2017 Lilienfeld Verlag Vorschau Herbst 2016
Programm
Frühjahr 2017

Programm
Herbst 2016

 




Impressum



Hier gibt es alle Infos zu unserem Sachbuch-Verlag:




Wegen eines Webseiten-Umbaus

ist unser Internetshop "Ladenlokal"

leider momentan offline.

Bestellungen können Sie aber

gerne an uns direkt mailen:

elektropost@lilienfeld-verlag.de





Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Um mehr zu erfahren, klicken Siehier.

Ich akzeptiere Cookies für diese Seite.

EU Cookie Directive Module Information