Lilienfeld Verlag

heumann_gesche
© eSel.at – Lorenz Seidler

Gesche Heumann, 1974 in Köln geboren, studierte Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf und beendete 2000 ihr Studium mit dem Meisterschülerbrief von Markus Lüpertz. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert.

Seit 2005 lebt sie in Wien, wo sie 2013 in einem Nebenjob Artikel aus dem Wirtschaftsressort verschiedener Tageszeitungen für Pressespiegel in drei Sätzen zusammenfassen musste. Die Arbeitszeit zwischen 4 und 9 Uhr morgens torpedierte ihre Tätigkeit als freie Malerin, aber das damals aktuelle Thema zu hoher Managergehälter reizte sie dazu, sich ein materiell unbelastetes Leben auszudenken, und sie begann, den Roman über die glamouröse Kunstsammlerin Lilo Palfy zu schreiben, der zugleich versucht, auf zärtlich-ironische Weise der Sehnsucht nach Malerei und ihrer Wirkungsmacht ein Denkmal zu setzen. Lilo Palfys Beitrag zur Kunst ist ihr Romandebüt.

Im Lilienfeld Verlag von Gesche Heumann:

Lilo Palfys Beitrag zur Kunst