Wilhelm Speyer
Das Glück der Andernachs
Roman

Berlin 1887: Der alte Ephraim Andernach ahnt Böses für die Zukunft, die restliche Familie hat andere Sorgen, die z. B. mit Sehnsucht, Anpassung oder Sex zu tun haben. Wilhelm Speyers so ironischer wie berührender Roman von 1947 zeigt den großen Erzähler in seiner ganzen Kraft. Mehr…

Schriftenreihe
der Kunststiftung NRW

Trimaran
Lyrikmagazin für Deutschland, Flandern und die Niederlande
Poëziemagazine voor Duitsland, Vlaanderen en Nederland
# 02/2020

Die Segeltour des Trimarans wird fortgesetzt: Das aufwendig gestaltete zweisprachige Lyrikmagazin erkundet weiter die aktuelle Poesie Flanderns, der Niederlande und Deutschlands. Die zweite Ausgabe präsentiert Erstübersetzungen, Essays und Interviews. Mehr…

Joris-Karl Huysmans
Lourdes
Mystik und Massen

Das letzte Buch des Kultautors Huysmans erstmals auf Deutsch: sein eindrücklicher und realistischer Bericht über Lourdes, den Wallfahrtsort der Pilgermassen, der Kranken, des Kitsches und der Wunder. Mehr…

Edward Gorey
Der Osbick-Vogel

Ein Mann und sein Vogel. Eine der großen Freundschaften in der Geschichte der Zeichenkunst. Erzählt von Edward Gorey, übersetzt von Clemens J. Setz. Mehr…

Schriftenreihe
der Kunststiftung NRW

«poetry/film»
Gedichte – Filme – Resonanzen

Eine Spekulation mit Bildern: Lyrik spiegelt sich in Filmen, und Texte reflektieren, was sich aus der Begegnung von Wort und Bild ergibt. Eine Kooperation der Kunststiftung NRW mit der Kunsthochschule für Medien Köln. Mehr…

pariser romanze

Franz Hessel
Pariser Romanze
Papiere eines Verschollenen

Ein letzter Frühling in Paris: Der Erzähler des Buches befindet sich bereits an der Front, als er beginnt, seine letzten Pariser Erlebnisse aufzunotieren und melancholisch auf das Frühjahr 1914 in Paris zurückzublicken. Pariser Romanze ist Franz Hessels Buch der Erinnerung an eine durch den Ersten Weltkrieg verlorengegangene Welt. Mehr…

Karl Friedrich Borée
Ein Abschied
Roman

Königsberg 1945. Karl Friedrich Borées kleines wahrhaftiges Antikriegsbuch von 1951 erzählt die Geschichte eines Mannes, der die Freiheit in einer neuen Zeit erreichen will, und zeigt mit aller Konsequenz die Folgen von nationalem Größenwahn. Mehr…

Schriftenreihe
der Kunststiftung NRW

Christoph Peters, Anja Utler, Marcel Beyer
Von Sprache sprechen III
Die Thomas-Kling-Poetikdozentur

Mit dem dritten Band der Reihe Von Sprache sprechen setzt die Kunststiftung NRW die Edition der Antrittsvorlesungen zur Thomas-Kling-Poetikdozentur an der Universität Bonn mit den Beiträgen aus den Jahren 2017 bis 2019 fort. Mehr…

Weiter in Vorbereitung

ferdinand

Jawgeni M. Senkin
Ferdinand
oder Der Weg nach Bolschoje Kiwalowo

Seltsame Phänomene, alte Legenden, wahre Geschichten, Natur, Verfall und Wodka: Senkins Reise aufs russische Land wird zu einem üppigen literarischen Roadtrip tief hinein in die russische Seelenwelt. Mehr…

verlorene-freunde

Donald Windham
Verlorene Freunde
Truman Capote, Tennessee Williams und andere

Donald Windhams Erinnerungen an seine Freundschaften mit Truman Capote und Tennessee Williams sind ein einzigartig intimer und ehrlicher Blick auf zwei der berühmtesten Schriftsteller der USA und dazu nicht nur ein kleines „Who is Who“ aus vierzig Jahren Kulturgeschichte, sondern auch ein veritables „Wer mit wem“. Mehr…

der eigene anteil

Jacques Chauviré
Der eigene Anteil
Roman

Klar und nüchtern, voll scharfer Beobachtungen und untergründiger Spannung erzählt Jacques Chauviré in diesem autobiographisch geprägtem Roman aus dem Leben des jungen Arztes Georges Desportes, der die neu geschaffene Position des Arztes in einer Fabrik antritt. Mehr…

45 tage

Norah Lange
45 Tage und 30 Matrosen
Roman

Als Frau allein auf einem Frachtschiff: Der Weg ins Land ihrer Vorfahren wird für eine junge Argentinierin zu einem ganz eigenen Abenteuer. Sie ist der einzige weibliche Passagier unter lauter norwegischen Seeleuten. Mehr…