Lilienfeld Verlag

Rivière, Jacques
© Sammlung Alain Rivière

Jacques Rivière, 1886 in Bordeaux geboren, gehörte zusammen mit seinem Freund und Schwager Henri Alain-Fournier zu den Wegbereitern der Moderne in Frankreich. Seit 1912 war Rivière Redakteur der drei Jahre zuvor gegründeten Nouvelle Revue Française, nach dem Krieg brachte er sie von 1919 an zu neuem Glanz.

Ohne sich grundlegend von seiner sehr kritischen Studie Der Deutsche von 1918 distanzieren zu müssen, widmete er sich Anfang der zwanziger Jahre der deutsch-französischen Aussöhnung im Rahmen einer gemeinsamen europäischen Ordnung. Rivière wurde besonders als Essayist sehr geschätzt, und zu seinen Freunden und Verehrern gehörten unter anderem Marcel Proust, T. S. Eliot, André Gide, Antonin Artaud und Hugo von Hofmannsthal.

So ist Jacques Rivière, der bereits 1925 an Typhus starb, bis heute eine Legende aus den Anfangsjahren des aus der Nouvelle Revue Française hervorgegangenen, großen französischen Verlagshauses Gallimard.

Im Lilienfeld Verlag von Jacques Rivière:

Der Deutsche