Lilienfeld Verlag

Kersten, Paul
© Janina Fuge

Paul Kersten, Jahrgang 1943, wuchs in Holzminden an der Weser auf und lebt seit langem in Hamburg. Er erwarb mit einer Arbeit über Nelly Sachs den Doktortitel und debütierte als Autor 1978 mit der vielbeachteten Erzählung Der alltägliche Tod meines Vaters.

Seitdem veröffentlichte er mehrere Romane und Lyrik. Nicht nur im Norden Deutschlands ist Paul Kersten außerdem einem breiten Publikum als Literaturkritiker des Bücherjournals und des Kulturjournals im NDR-Fernsehen bekannt. Als solcher war er dort bis zu seiner Pensionierung über 30 Jahren eine Institution.

Im Lilienfeld Verlag von Paul Kersten:

Die toten Schwestern