Lilienfeld Verlag

Sling (Paul Schlesinger)

Paul Felix Schlesinger, geboren 1878 in Berlin, wurde erst in seinem letzten Lebensjahrzehnt berühmt. Nach einer Kaufmannslehre studierte er, gehörte dann in München der Künstlerboheme an und trat bei den Elf Scharfrichtern, dem ersten politischen Kabarett Deutschlands, auf.

Musikkritiken von ihm erschienen in der Schaubühne (ab 1918 Die Weltbühne), literarische Texte u. a. im Simplicissimus. Er wurde Korrespondent für den Ullstein Verlag und arbeitete 1911/12 in Paris, im Krieg ab 1915 in der Schweiz.

1920 berief ihn Ullstein in die Redaktion der Vossischen Zeitung, wo er sich unter dem Kürzel Sling neu erfand und dann vor allem als Gerichtsreporter berühmt, beliebt und zu einem der einflussreichsten Publizisten der Zeit wurde. Daneben erschienen Romane und Kinderbücher und die erfolgreiche Komödie Der dreimal tote Peter (uraufgeführt 1927 mit Therese Giehse und Heinz Rühmann). Sein früher Tod durch Herzversagen 1928 führte zu einer Welle der Anteilnahme.

Im Lilienfeld Verlag von Sling (Paul Schlesinger):

Der Mensch, der schiesst