Lilienfeld Verlag

Donald Windham
Dog Star
Roman

Das Psychogramm eines Unterschichtsjungen, ein hochgelobter Klassiker der Südstaatenliteratur, vor 60 Jahren fertiggestellt, ein Jahr vor Salingers Fänger im Roggen erschienen, klar, modern, poetisch, von einem Freund Tennessee Williams’ und Truman Capotes – zum ersten Mal in deutscher Übersetzung!

Atlanta in den dreißiger Jahren: In der Hitze des amerikanischen Südens vollzieht sich ein jugendliches Scheitern. Der fünfzehnjährige Blackie verschwindet nach dem Selbstmord seines Freundes aus der Erziehungsanstalt und kehrt nach Hause zurück. Doch der Empfang dort ist fast gleichgültig, man kann ihn gebrauchen, aber man braucht ihn nicht, und seine alten Freunde erscheinen ihm mit einem Mal kindisch. So treibt er sich in den heißen Straßen der Stadt herum, versucht seine Trauer zu verarbeiten, Liebe zu finden, sich irgendwie nützlich zu machen und baut an seinem Ideal von Unnahbarkeit und Stärke. Doch alles erweist sich als zäh, falsch und verschlungen …

Aus dem amerikanischen Englisch von Alexander Konrad

224 Seiten
gebunden mit Schutzumschlag
Fadenheftung, Leseband
12,5 × 20,5 cm
(D) € 19,90, (A) € 20,50, sFr 25,90 (UVP)
ISBN 978-3-940357-09-0

Pressestimmen 

„Ein schöner, ein lesenswerter Fund.” – Adam Soboczynski, Die Zeit

„Eine Entdeckung. Die atemraubend finstere Geschichte … endlich in Deutschland zugänglich.” – Marianne Wellershoff, Spiegel Special

„Ich habe selten so packend über die Irrungen und Wirrungen der Pubertät gelesen … Es gibt besten Ersatz für Salingers Catcher in the Rye.” – Bernd Schmidt, Norddeutscher Rundfunk

„Nüchtern und emotionslos, ohne spröde zu sein, mit einer Art unnachgiebiger Sanftheit … schildert Donald Windham dieses jugendliche Scheitern.” – Jürgen Lagger, Die Presse

„Sprachlich von zeitloser Güte, verströmt der 1950 erschienene Roman eine existenzialistische Kälte, die eines modernen Klassikers würdig ist.“ – Martin Brinkmann, Zeit Online

„Wo wäre der Buchmarkt ohne die Independents? Der Lilienfeld Verlag hat das beeindruckende Werk in einer stilsicheren Übersetzung Alexander Konrads erstmals auf Deutsch zugänglich gemacht.“ – Ingo Arend, der Freitag

„Ein trauriger, aber wunderschöner Roman über die Einsamkeit des Erwachsenwerdens, brillant erzählt und trotz seines Alters erschreckend aktuell.” – Andreas Hauser, Echo

„Windham schreibt geradlinig, aber enorm ausdrucksstark und poetisch. Schön, dass es dieses Meisterwerk endlich auf Deutsch gibt.” – Stefan Sprang, Hessischer Rundfunk

Windham, Donald
© Lilienfeld Verlag

Donald Windham (1920 – 2010) ging mit 19 Jahren nach New York und war dort mit Truman Capote und Tennessee Williams befreundet. Windham veröffentlichte fünf Romane, den Erzählungsband The Warm Country (1960), Erinnerungen an seine Jugend (Emblems of Conduct, 1964) und an seine berühmten Freunde (Lost Friendships, 1987). Sein Debüt The Dog Star (1950) wurde von Thomas Mann, André Gide und Albert Camus hoch geschätzt. Two People (1965) gilt als wichtiges Werk in der homosexuellen Literaturgeschichte der USA.

 

Außerdem im Lilienfeld Verlag von Donald Windham:

Zwei Menschen
Verlorene Freunde