Lilienfeld Verlag

Edward Gorey
Das unglückselige Kind

Dem armen Kind Charlotte Sophia, zart, unschuldig und aus gutem Hause, spielt das Schicksal übel mit. Szene für Szene gerät ihr junges Leben an immer fiesere Menschen und in immer tiefere Abgründe. Alle treten das unglückliche Mädchen mit Füßen oder nutzen es schamlos aus. Ein tragisches Dasein mit einem leider noch tragischeren Ende, inspiriert von einem Filmklassiker von 1913 und gezeichnet vom Meister der schönstverschrobenen Bilderwelten. Nicht umsonst gehört Das unglückselige Kind zu den vielbesprochenen Hauptwerken Edward Goreys. Jetzt ist es in der Neuübersetzung von Clemens J. Setz wiederzuentdecken.

Aus dem Englischen von Clemens J. Setz

64 Seiten, illustriert
Halbleinen, Fadenheftung
17 × 15 cm
(D) € 15,00, (A) € 15,40, sFr 19,50 (UVP)
ISBN 978-3-940357-67-0

Erscheinungstermin: August 2018

Gorey, Edward
© The Edward Gorey
Charitable Trust

Edward St. John Gorey, 1925 in Chicago geboren, veröffentlichte seine erste gezeichnete Geschichte mit 13 Jahren in einer Zeitung und lebte so lange in New York, wie sein Ballett-Idol Balanchine dort arbeitete. Seit seinem ersten Buch 1953 traten seine herrlich skurrilen Bildergeschichten und Illustrationen ihren Siegeszug durch die Welt an und wurden preisgekrönt. Seit 1983 lebte er auf der Halbinsel Cape Cod. Nach seinem Tod im Jahr 2000 wurde sein Haus zu einem Museum, dessen Einnahmen wie sein restliches Erbe dem Tierschutz zukommen.