Lilienfeld Verlag

Hyacinthe PhyppsEdward Gorey
Das erst kürzlich entjungferte Mädchen
Die richtigen Worte in jeder bedenklichen Lage

Bester Rat zur rechten Zeit: Hyacinthe Phypps’ zum Klassiker gewordener Beitrag zur Selbstständigkeit der Frau auch in den schwierigsten Situationen ist so aktuell wie eh und je. Ein Muss in jeder Mädchenbibliothek. Eine unverzichtbare Stütze sorgender Mütter. 

Nachdem die Menschheit jahrhundertelang ihre Töchter auf den Augenblick selbst oder wie er zu erreichen oder zu vermeiden wäre vorbereitet hat, war Miss Hyacinthe Phypps vor nunmehr schon über 100 Jahren die erste Menschenfreundin, die damit begann, auch über den Augenblick danach aufzuklären und millionenfachem Mädchenleid und einem bisher unabänderlich scheinenden Kreislauf der Hilflosigkeit ein Ende zu bereiten. Mit ihrem fortlaufend aktualisierten Hauptwerk gibt sie Einblicke sowohl in selten zu erwartende wie auch in leider allzu häufig auftretende Situationen. Und wo und wie und von wem auch immer der Reinheit beraubt, in jedem Fall kann sie allen Mädchen die passenden Worte an die Hand geben, zusammen mit kurzen zusätzlich erhellenden Erläuterungen. Der prominente Buchillustrator Edward St. John Gorey hat zudem unvergessliche und einfühlsame Illustrationen beigetragen, die natürlich nicht geeignet sind, den guten Geschmack der Leserinnen in irgendeiner Weise zu verletzen.

Herausgegeben von Mel Juffe
Aus dem Englischen von Alex Stern

48 Seiten, illustriert
Halbleinen, Fadenheftung
10 × 18 cm
(D) € 14,90, (A) € 15,30, sFr 20,50 (UVP)
ISBN 978-3-940357-44-1

Pressestimmen 

„Meister Goreys Illustrationen kommen dem schmalen Band ungemein zugute, aufs herrlichste kontrastiert ihre viktorianische Aufgeräumtheit und Zurückhaltung mit den geschilderten Begebenheiten…. Von ihm sind im Lilienfeld Verlag auch die schönen und nicht minder melancholisch-skurrilen Bände Ein fragwürdiger Gast und Die Wasserblüte erschienen, die ich, wo ich nun schon dabei bin, ebenso herzlich empfehle.“ – Hans Mentz, Titanic – Das endgültige Satiremagazin

„Der Lilienfeld Verlag hat ein wichtiges Werk wiederentdeckt, wofür ihm gar nicht genug gedankt werden kann.“ – N.N., Das Magazin

Phypps, Hyacinthe
© The Edward Gorey
Charitable Trust

 

Hyacinthe Phypps gehört zu den prägendsten Ratgeberautorinnen des englischsprachigen Raums. Vor allem ihr Hauptwerk Das erst kürzlich entjungferte Mädchen machte sie zu einer über Jahrzehnte von mehreren Generationen betroffener junger Damen gelesenen Bestsellerautorin. Dank zahlreicher authentischer Darstellungen von Zeuginnen und ihrer eigenen mehrfachen Erfahrung in diesem Punkt hat sie uns eines der glaubwürdigsten, überzeugendsten, lehrreichsten und alltagstauglichsten Bücher zu einem der wesentlichsten Ereignisse im Leben der Frau geschenkt. Miss Phypps blieb zeit ihres Lebens unverheiratet und starb glücklich im Kreise ihrer Bridgepartnerinnen in New York.

Gorey, Edward
© The Edward Gorey
Charitable Trust

Edward St. John Gorey wurde 1925 in Chicago geboren, veröffentlichte seine erste gezeichnete Geschichte bereits mit 13 Jahren in einer Zeitung und lebte so lange in New York, wie sein Ballett-Idol Balanchine dort arbeitete. Seit seinem ersten Buch 1953 traten seine herrlich skurrilen Bildergeschichten und Illustrationen ihren Siegeszug durch die Welt an und wurden preisgekrönt. Seit 1983 lebte er mit vielen Büchern und Katzen auf der Halbinsel Cape Cod. Nach seinem Tod im Jahr 2000 wurde sein Haus zu einem Museum, dessen Einnahmen genauso wie sein restliches Erbe dem Tierschutz zukommen.