Schriftenreihe der Kunststiftung NRW

«poetry/ film»
Gedichte – Filme – Resonanzen

Eine Spekulation mit Bildern: Lyrik spiegelt sich in Filmen, und Texte reflektieren, was sich aus der Begegnung von Wort und Bild ergibt. Eine Kooperation der Kunststiftung NRW mit der Kunsthochschule für Medien Köln.

Von 2013 bis 2019 entstanden an der Kunsthochschule für Medien Köln 22 Filme, die von Gedichten zeitgenössischer Lyrikerinnen und Lyriker inspiriert wurden. Der Band «poetry/ film» versammelt diese Gedichte und verweist auf die Filme, die sich durch unterschiedliche Formensprachen auszeichnen und oft weit von den Gedichten entfernt haben. Hinzu kommt noch eine weitere Ebene: Die am Projekt Beteiligten, vor allem die Dichterinnen und Dichter, waren eingeladen, auf die Filme zu reagieren. Diese „Resonanzen“ gehen mit der gleichen Hingabe, Sorgfalt, Willkür und Wildheit auf die Filme ein wie die Filme auf die Gedichte.
In diesem außergewöhnlichen Beispiel für die Zusammenarbeit unter den Künsten suchen Gedichte, Filme und Texte einander, wahren bei aller Intensität des Dialogs aber ihre individuelle Form und Autonomie. Das eine löst sich nicht im anderen auf; Text und Bild aktivieren sich gegenseitig und schöpfen das Potential der Differenz aus.

Mit Lyrik von:
Kathrin Bach, Dominik Dombrowski, Marius Hulpe, Adrian Kasnitz, Sina Klein, Marie T. Martin, Simone Scharbert, Bastian Schneider, Julia Trompeter, Christoph Wenzel

Mit Filmen von:
Ronida Alsino, Quimu Casalprim, Florian Dedek, Marie-Claire Delarber, Lisa Domin, Michel Dulisch, Laura Engelhardt, Deren Ercenk, Stefani Glauber, Miriam Gossing, Semih Korhan Güner, Mo Jäger, Maren Kessler, Julia König, Svenja Kretschmer, Danila Lipatov, Leri Matehha, Hamed Mohammadi, Julian Pache, Hannah-Lisa Paul, Julian Pawelzik, Judith Röder, Bazon Rosengarth, Lia Sáile, Sophie Salzer, Luisa Stricker

Mit Resonanzen von:
Kathrin Bach, Thomas Bauermeister, Dominik Dombrowski, Marius Hulpe, Adrian Kasnitz, Sina Klein, Marie T. Martin, Judith Röder, Simone Scharbert, Bastian Schneider, Julia Trompeter, Christoph Wenzel

Herausgegeben von:
Andreas Altenhoff und Sonja Hofmann in Zusammenarbeit mit Thomas Bauermeister, Didi Danquart und Sophie Maintigneux

 

Schriftenreihe der Kunststiftung NRW
Literatur, Band 14

edition KHM

Herausgegeben von Andreas Altenhoff und Sonja Hofmann
124 Seiten
zahlreiche farbige Abbildungen
Mit Links zu den Filmen auf Vimeo
Broschur, Fadenheftung
14,5 × 20,5 cm
(D) € 16,00, (A) € 16,50, sFr 23,00 (UVP)
ISBN 978-3-940357-81-6

 

Pressestimmen

„Der Euphorie, die sich aufseiten des Lesers und Zuschauers einstellt, sind angesichts vieler … Wechselwirkungen keine Grenzen gesetzt. Man will verweilen in diesem faszinierenden Immersionsraum, der eine Zuschreibung klar für sich beanspruchen kann, nämlich ein Gesamtkunstwerk zu sein.” – Björn Hayer, Berliner Zeitung

„Eine enorme Bandbreite und eine grenzenlose Experimentierfreude zeichnen die 18 Texte und ihre 22 Filme aus. Die meisten Filmemacher nehmen sich absichtsvoll künstlerische Freiheiten, nehmen viel Abstand, entfernen sich sehr weit von den Gedichten und wahren so ihre Autonomie. Filmische Poesie wird daraus, die es zu lesen und zu interpretieren gilt wie die Werke der Lyriker. Letztere reagieren in ihren ‚Resonanzen‘ oft ebenso unabhängig von den gesehenen Filmen, manchmal kommentieren sie sie auch direkt. … Möge das Projekt poetry / film bald fortgesetzt werden, wenn nicht in NRW, dann in anderen Regionen.” – Nicola Bardola, DAS GEDICHT blog

„Dass Literatur bei jedem Leser sehr individuelle Empfindungen, Bilder und Assoziationen auslöst, ist wahrlich keine Neuigkeit. Allerdings wird diese Gewissheit hier auf attraktive Weise vor Augen geführt. Eine Spezialität ist dieses Buch auf jeden Fall für Cineasten und Literaristas.” – Martin Oehlen, buecheratlas.com