Knud Hjortø:
Staub und Sterne

18,90  inkl. MwSt.

Lilienfeldiana Band 1
240 Seiten
Halbleinen, Fadenheftung, Leseband
10,5 × 18 cm
ISBN 978-3-940357-01-4

Knud Hjortø
Staub und Sterne
Roman

Ein faszinierend moderner, mitreißender Künstlerroman von 1904, voll Humor, Melancholie und Lebenskenntnis.

Der Student Ivar Holt ist jung, talentiert und kompromißlos. Sein erstes Romanmanuskript weckt das Interesse eines renommierten Autors und eine glänzende Zukunft im Literaturbetrieb könnte sich ihm eröffnen. In Liebesdingen ist er fortwährend unentschieden, aber auch diese Unentschiedenheit ist nicht nur von Schüchternheit, sondern auch von seinen Idealen bestimmt. Je mehr sich jedoch herausstellt, dass Ivar Holt tatsächlich kompromisslos sein will, desto mehr beginnt sein Weg eine ganz andere Richtung zu nehmen …
Staub und Sterne ist ein Roman über Schriftsteller und die Bedingungen der Schriftstellerei, ihre Zwiespältigkeiten, ihre Schönheiten und ihre Katastrophen. Hjortø beschreibt mit allen komischen und tragischen Facetten den ewigen Konflikt des Künstlers, der im Grunde der Konflikt des Menschen allgemein ist: Wo beginnt zwischen Ruhe und Leidenschaft, zwischen Anpassung und Eigenverwirklichung der Verrat an sich selbst?

Aus dem Dänischen von Hermann Kiy.

Mit einem Nachwort von Esther Kielberg und einer Anmerkung zum Übersetzer von Hanns Grössel.